Bad Windsheim - Dr. Becker Kiliani-Klinik

Hier finden Beamtinnen und Beamte (Polizisten, Lehrer, Verwaltungsbeamte, Ruhestandsbeamte) ausgewählte Kliniken und Gesundheitseinrichtungen, die beihilfefähig abrechnen können

.

Dr. Becker Kiliani-Klinik
Schwarzallee 10
91438 Bad Windsheim
Tel.: 09841 93-0 · Fax: 93-136
Im Verbund der Dr. Becker Klinikgesellschaft, Köln
E-Mail: info.kiliani-klinik@dbkg.de

Profil:

Orthopädische Rehabilitation, Schwerpunkt: Endoprothetik, Z.n. Wirbelsäulenoperation Neurologische Reha Phase B, C und D, Schwerpunkt vaskuläre Störungen, MS, neuromuskuläre Erkrankungen.

Mehr Informationen unter www.kiliani-klinik.de


Werbewirksames und kostengünstiges Beihilfe-Doppelpack "Bucheintrag &Internetpräsenz":

Nutzen Sie für Ihre Klinik unsere kostengünstige und effektive Werbung "Bucheintrag & Internetpräsenz". Zum werbewirksamen Doppelpack für nur 160,00 EUR finden Sie hier


 

GV 20210721

 

 

 

Bad Windsheim
 
Bad Windsheim ist eine Stadt im mittelfränkischen Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim. Sie liegt westlich von Nürnberg an der Aisch. Der Kurort und Quellort (Krönungsquelle) für einige Mineralwasserfirmen zeichnet sich durch seine ländliche Prägung und die Ausrichtung auf Kultur und Fremdenverkehr aus.

Das Archäologische Fenster Bad Windsheim ist ein Museum in Bad Windsheim. Durch drei Glasfenster am Marktplatz kann man bedeutende archäologische Ausgrabungen aus der Gründerzeit von Bad Windsheim betrachten. Unterhalb des Marktplatzes, in historischen Gipskellern, kann die Stadtgeschichte vom 10. bis zum 14. Jahrhundert erlebt werden.

Das Fränkische Freilandmuseum Bad Windsheim ist ein 45 Hektar großes Museumsgelände am Rand der Altstadt von Bad Windsheim. Die Errichtung des Freilandmuseums in der Trägerschaft des Bezirks Mittelfranken wurde am 27. Juli 1976 vom Bezirkstag beschlossen. Im Frühjahr 1979 wurde mit dem Aufbau von Gebäuden begonnen, die von ihren ursprünglichen Standorten in das Museumsgelände versetzt wurden.
Das Museumsgelände ist in Häusergruppen gegliedert und es werden dort ständig weitere Gebäude aus Mittelfranken möglichst originalgetreu wiederaufgebaut. Mittlerweile (2005) stehen etwa 80 Gebäude im Museumsgelände, jährlich kommen eines bis zwei weitere hinzu.
Erwähnenswert sind auch die Schauvorführungen, bei denen Handwerker ihre Fähigkeiten zeigen. Man sieht, wie früher Zimmerleute, Schreiner, Steinmetze, Glaser, Büttner oder Schmiede gearbeitet haben. Deren Kenntnisse werden auch zum Aufbau und der Pflege des Museums benötigt. Auf dem Gelände werden auch Passionsspiele aufgeführt.

Quelle: Portal Urlaubsverzeichnis Online



mehr zu: Beihilfefähige Kliniken
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
www.beihilfevorschriften.de © 2022