Bad Feilnbach - Medical Park Bad Feilnbach Blumenhof

Hier finden Beamtinnen und Beamte (Polizisten, Lehrer, Verwaltungsbeamte, Ruhestandsbeamte) ausgewählte Kliniken und Gesundheitseinrichtungen, die beihilfefähig abrechnen können

.

MP Bad Feilnbach Blumenhof
Breitensteinstr. 10
83075 Bad Feilnbach
Tel.: 0800 1021102 · Fax: 6801200
E-Mail: Zentrale.Reservierung-BF@medicalpark.de

Profil:

Fachklinik für AHB, Reha und Prävention – Innere Medizin und Onkologie.
Wunderschön gelegen in den bayerischen Voralpen nahe München - Aufnahme von Begleitpersonen.  

Mehr Informationen unter www.medicalpark.de


Werbewirksames und kostengünstiges Beihilfe-Doppelpack "Bucheintrag &Internetpräsenz":

Nutzen Sie für Ihre Klinik unsere kostengünstige und effektive Werbung "Bucheintrag & Internetpräsenz". Zum werbewirksamen Doppelpack für nur 160,00 EUR finden Sie hier


 

GV 20210721

 

 

 

Bad Feilnbach
 
Die Gemeinde Bad Feilnbach ist im Zuge der Gemeindegebietsreform in den Jahren 1972 und 1978 aus den ursprünglichen Gemeinden Feilnbach, Wiechs, Au bei Bad Aibling, Dettendorf und Litzldorf entstanden. Die einzelnen Siedlungen sind zum Teil schon zur Römerzeit entstanden, urkundlich erwähnt wird Feilnbach erstmals im Jahr 980 als "Fulinpah" was sich von "fauler Bach", ableitet und ein träges oder langsam dahin fließendes Gewässer bezeichnet.
Im Gegensatz dazu steht der "jähe Bach", der heutige Jenbach, der wild und ungestüm fließt und dem auch ein Ort seinen Namen verdankt. Das Gebiet dieser flächenmäßig viertgrößten Gemeinde im Landkreis Rosenheim mit 5800 ha reicht von den Vorbergen des Wendelsteinmassivs weit in das Filz- und Moorgebiet des Rosenheimer Beckens hinein.
 

Dank seines milden Klimas wird Bad Feilnbach gern als "bayerisches Meran" bezeichnet. Reichhaltige Moorvorkommen waren seit 1900 Grundlage für einen kontinuierlichen Ausbau von Kureinrichtungen. Die anerkannten Heilerfolge des "schwarzen Goldes" bei den verschiedensten Leiden bewirkten die Entwicklung zu einer bekannten Kur- und Fremdenverkehrsgemeinde, die bereits im Jahr 1973 zum "Bad" erhoben wurde.

 
Durch die gravierenden Einschnitte im Bereich des Gesundheitswesens in den letzten Jahren hat der Wirtschaftszweig "Kur" zwar inzwischen erheblich an wirtschaftlicher Bedeutung verloren; die intakte ländliche Struktur, die herrliche Voralpenlandschaft mit seinen vielfältigen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung bieten aber die besten Voraussetzungen für einen aktiven und gesunden Urlaub.

Quelle: www.bad-feilnbach.de



mehr zu: Beihilfefähige Kliniken
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
www.beihilfevorschriften.de © 2022