Bad Kösen - SRH Medinet Burgenlandklinik

Hier finden Beamtinnen und Beamte (Polizisten, Lehrer, Verwaltungsbeamte, Ruhestandsbeamte) ausgewählte Kliniken und Gesundheitseinrichtungen, die beihilfefähig abrechnen können

.

SRH Medinet Burgenlandklinik
Käthe-Kruse-Straße 2
06628 Bad Kösen
Tel.: 034463 60-600 · Fax: 60-662
E-Mail: burgenlandklinik@medinet-gmbh.de

Profil:

Fachklinik für psychosomatisch-psychiatrische Rehabilitation & Suchtmedizin.
Schwerpunkt ist die kognitive Verhaltenstherapie.  

Mehr Informationen unter www.burgenlandklinik.de


Werbewirksames und kostengünstiges Beihilfe-Doppelpack "Bucheintrag &Internetpräsenz":

Nutzen Sie für Ihre Klinik unsere kostengünstige und effektive Werbung "Bucheintrag & Internetpräsenz". Zum werbewirksamen Doppelpack für nur 160,00 EUR finden Sie hier


 

GV 20210721

 

Bad Kösen

Bad Kösen ist mittlerweile ein Ortsteil von Naumburg (Saale), einer Stadt im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt. Bad Kösen ist ein Sol- und staatlich anerkanntes Heilbad.

Einwohner:
Bad Kösen hatt 3.621 Einwohner (2020).

 

Sonstige Merkmale

Bad Kösen liegt im nördlichsten Qualitätsweinanbaugebiet Deutschlands Saale-Unstrut.

Die Saale fließt durch Bad Kösen.

Eingemeindung nach Naumburg (Saale)
Im April fanden ein Bürgerentscheid und Bürgerbegehren statt, bei dem die Eingemeindung in die Stadt Naumburg abgelehnt wurde und sich eine Mehrheit der Wähler für den Fortbestand der Verwaltungsgemeinschaft als Einheitsgemeinde aussprach. Das Urteil des OVG Magdeburg vom 11.12.2007, die im Dezember 2006 vom Land Sachsen-Anhalt verfügte Zuordnung zu der des Wethautals für die Landgemeinden der Kurstadt zuzulassen, nicht aber für Bad Kösen selbst, hat alle Beteiligten überrascht. Dies hatte die Auflösung der Verwaltungsgemeinschaft Bad Kösen mit Ablauf des 31.12.2007 zur Folge. Ein Urteil des OVG Magdeburg war notwendig geworden, nachdem die Verwaltungsgemeinschaft Wethautal gegen die Zuordnung geklagt hatte.

Am 01.01.2010 wurden das bis dahin selbstständige Bad Kösen zusammen mit den Gemeinden Crölpa-Löbschütz, Janisroda und Prießnitz in die Stadt Naumburg eingemeindet. Die vorherige Verwaltungsgemeinschaft Wethautal wurde aufgelöst.

Sehenswürdigkeiten

- Gradierwerk mit einer Länge von 325 Metern
- Soleschacht am Gradierwerk
- Kloster Schulpforta
- Das Romanische Haus enthält heute das Heimatmuseum und erinnert an das mittelalterliche Vorwerk Cusne.
- Das Berghotel Wilhelmsburg als exponierter neugotischer Profanbau
- Die neugotische Lutherkirche aus dem Jahr 1894 mit einer von Wilhelm Rühlmann gebauten Orgel
- Die Rudelsburg mit ihren Denkmälern im Ortsteil Saaleck
- Romanisches Haus, Ausstellung zur Geschichte des Klosters Pforta und der Salzgewinnung in Bad Kösen
- Kunsthalle Die Puppenwelt der Käthe Kruse und der Sammlung Wilhelm Bröker

Parkanlagen

In Bad Kösen gibt es drei Parkanlagen, u.a. einen Park im Stadtzentrum mit historischen Wandelhallen, einem modernen Thermalbad, einem Tierpark und zwei Teichen. Ein zweiter, größerer und künstlich angelegter Park (genannt „Seekurpark“), befindet sich am Rande der Stadt. Dieser Kurpark wird heute für Rehapatienten genutzt, ist aber öffentlich zugänglich.
Der dritte Park befindet sich rund ums Gradierwerk und wird während der Kursaison oft für Veranstaltungen genutzt.

Villa und Garten Schultze-Naumburg gehören zum Netzwerk Gartenträume Sachsen-Anhalt.

Bekannte Kurgäste von Bad Kösen

Der Kurort hatte Anziehungskraft und zog Musiker, Schriftsteller, Künstler und Geistesgrößen an, u.a. suchte auch Max Liebermann den Kurort aus.

 

Quelle: Portal Urlaubsverzeichnis Online


 

 

 

mehr zu: Beihilfefähige Kliniken
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
www.beihilfevorschriften.de © 2022