Bad Hersfeld - Klinik am Hainberg

Hier finden Beamtinnen und Beamte (Polizisten, Lehrer, Verwaltungsbeamte, Ruhestandsbeamte) ausgewählte Kliniken und Gesundheitseinrichtungen, die beihilfefähig abrechnen können

.

Klinik am Hainberg
Klinik für Psychosomatik u. Psychotherapie
Ludwig-Braun-Straße 32
36251 Bad Hersfeld
Tel.: 06621 173-0 · Fax: 173-100
E-Mail: info@klinik-am-hainberg.de

Profil:

Psychosomatische und psychovegetative Erkrankungen, Psychische Erkrankungen, Neurologische Erkrankungen, Chronische Schmerzerkrankungen, Gastroenterologische Erkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, Psychosomatische und psychische Störungen im höheren Lebensalter.  

Mehr Informationen unter www.klinik-am-hainberg.de


Werbewirksames und kostengünstiges Beihilfe-Doppelpack "Bucheintrag &Internetpräsenz":

Nutzen Sie für Ihre Klinik unsere kostengünstige und effektive Werbung "Bucheintrag & Internetpräsenz". Zum werbewirksamen Doppelpack für nur 160,00 EUR finden Sie hier


 

GV 20210721

 

Bad Hersfeld

Die Festspiel- und Kurstadt Bad Hersfeld ist die Kreisstadt des Landkreises Hersfeld-Rotenburg im Nordosten von Hessen. Überregional ist Bad Hersfeld vor allem durch die Bad Hersfelder Festspiele bekannt, die in der Stiftsruine stattfinden. Sie gilt als größte romanische Kirchenruine in Europa.

Die Stadt liegt in der Hersfelder Senke, die durch den Zusammenfluss der Fulda und der Haune gebildet wird. Die Innenstadt liegt am linken Ufer der Fulda. Im Stadtgebiet mündet der Geisbach und unmittelbar unterhalb der Stadt am rechten Ufer die Solz in die Fulda. Im Südwesten liegt das Vogelsberggebiet, im Nordwesten das Knüllgebirge und im Nordosten der Seulingswald. Durch Bad Hersfeld führt die Deutsche Fachwerkstraße.

Neben der Innenstadt besteht Bad Hersfeld aus den Stadtteilen Allmershausen, Asbach, Beiershausen, Eichhof, Heenes, Hohe Luft, Johannesberg, Kathus, Kohlhausen, Petersberg und Sorga.

Bevölkerung: Bad Hersfeld hat etwas mehr als 30.000 Einwohner.

Sehenswürdigkeiten

Die Stadt verleiht seit 1962 im Rahmen der Bad Hersfelder Festspiele jährlich den Hersfeld-Preis an Schauspieler der laufenden Festspielsaison. Ein weiterer Ehrenpreis, der von der Stadt verliehen wird, ist das „Ulenroder Kruzifix“ (ein Abguss eines Bronzekruzifixes aus dem frühen 11. Jahrhundert).

- Theater: Jeden Sommer finden die Bad Hersfelder Festspiele statt. Außerhalb der Festspielsaison werden Theatervorführungen in der Stadthalle gegeben.

- Museen: Das Stadtmuseum Bad Hersfeld ist im einzig erhaltenen Flügel der ehemaligen Klosteranlage südlich der Stiftsruine untergebracht. Seit 2006 gibt es in der Hauptstelle der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg ein kleines Sparkassen-Museum, in dem die Geschichte des Geldinstituts und der Wandel der Arbeitswelt im Bankbereich präsentiert wird.

- Ruine des Stifts in Bad Hersfeld.

- Ältestes Fachwerkhaus Bad Hersfelds (errichtet im Jahr 1452)

- Robert-Heil-Turm, ein Aussichtsturm auf dem Tageberg

Bauwerke: In der Altstadt gibt es über 200 denkmalgeschützte Gebäude. Weiterhin befindet sich im Johannestor (Straße) das 1239 gestiftete Elisabeth-Hospital mit gotischer Kapelle. Weitere Bauten der Abtei sind das Schloss Eichhof und die Ruinen (Bruderhaus) der ehemaligen Propstei Johannesberg. Beide Bauwerke liegen etwa drei Kilometer vor der Altstadt und lassen sich über den Kurpark auch zu Fuß erreichen.

Im Zentrum der Altstadt steht die gotische Stadtkirche mit dem Kirchturm aus dem 14. Jahrhundert. Das ist auch das Wahrzeichen von Bad Hersfeld. Der Kirchplatz hat eine geschlossene Fachwerkbebauung, darunter das ehemalige Küsterhaus. Es ist das älteste Fachwerkhaus von Bad Hersfeld (Jahr 1452). Daneben steht das Rathaus - ebenfalls in gotischem Stil erbaut. 

Außerhalb des Zentrums steht die katholische Pfarrkirche.

Der größte Park in Bad Hersfeld ist der Kurpark mit dem Kurhaus und dem Quellpavillon. Sowohl der Kurpark als auch die Leonardt-Müller-Anlage wurden vor rund zehn Jahren neu gestaltet.

Eines der ältesten Volksfeste Deutschlands ist das Lullusfest. Es findet jedes Jahr in der Woche statt, in die der 16. Oktober fällt. Weitere größere Volksfeste sind das Schützenfest der Schützengilde im Jägersgraben und das Tagebergfest der Freiwilligen Feuerwehr (Waldfest in freier Natur).

Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist das Gesundheitswesen, das zum Teil auch den Kurbetrieb unterstützt. In der Stadt gibt es folgende Krankenhäuser und Kliniken:
- Klinikum Bad Hersfeld - vorwiegend allgemeinmedizinischer Bereich
- Klinik im Kurpark (Klinik für Psychosomatik und Orthopädie)
- Fachklinik Wigbertshöhe (Klinik für soziopsychosomatische Krankheiten)
- Klinik am Hainberg (Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie)
- Vitalisklinik (Klinik für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen)
- und die Orthopädische Akutklinik.

Quelle: Portal Urlaubsverzeichnis Online


 

 

 

mehr zu: Beihilfefähige Kliniken
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
www.beihilfevorschriften.de © 2022